Anzeige:

KFZ-Lüfter,wie bekomme ich weniger Drehzahlen?

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

KFZ-Lüfter,wie bekomme ich weniger Drehzahlen?

Von ItalyTuning am 13.08.2006 16:38

Hallo,jeder von euch hat ein Auto und kennt den Innenlüfter der ja normal über Regler in der Mittelkonsole regelbar ist.Wenn dieser Regler nicht vorhanden ist läuft der Lüfter auf volle Pulle.Wie kann ich die Lüftergeschwindigkeit auch ca.die hälfte reduzieren/fest,nicht regelbar? Habe nur eine Masse-Kabel zur Verfügung um die Drehzahlen zu senken.Was tun? Widerstände?

nicht aufgeben

Von MK am 16.08.2006 12:03

HALLO

mann das ist schwierig

ich habe keine AHNUNG wie das gehen soll

gib nicht auf

irgendwann schaffst du schon Laughing

Von derguteweka am 16.08.2006 16:40

Moin,

Wenn schon ein mehrstufiger Betrieb vorgesehen ist, dann hat normalerweise der Lueftermotor schon mehrere Anschluesse fuer die verschiedenen Drehzahlen. Sonst kannst du das prinzipiell mit einem Widerstand, den du in Reihe zum Luefter schaltest, hinkriegen - das wird auch manchmal tatsaechlich so gemacht. Das Problem ist nur, dass an diesem Widerstand tuechtig Verlustleistung verbraten wird, wenn der Luefter also so groessenordnungsmaessig 10A ziehen wuerde (ist ein eher kleiner Luefter), dann brauchst du, um die Leistung des Luefters zu halbieren, so groessenordnungsmaessig 0.6 Ohm, bei einer Belastbarkeit von ca. 30 Watt. Ich hab' das schonmal irgendwo aufm Schrott gesehen, da waren dann die Vorwiderstaende so aehnlich wie bei einem Toaster die Heizdraehte und so angebracht, dass sie vom Luftstrom gekuehlt wurden.
Ich rat' da aber vom Selberbauen strikt ab, denn mit solchen Widerstaenden an der falschen Stelle kann man sich leicht das Auto abfackeln.
Eine Loesung ohne Heizwiderstand koennt' elektronisch mit Pulsweitenmodulation funktionieren, allerdings ist das recht kompliziert und dein Luefter hoert sich dann so aehnlich an, wie moderne S-Bahnen beim Anfahren, d.h. er pfeift dann ein wenig Smile

Gruss
WK

Von Monoxyde am 24.12.2006 15:25

Hallo. Ich knn da zwei Methoden um den Stromdurchfluss zu verringern.
1. Wiederstände vor den Verbraucher schalten.Welche Wiederstände du benötigst musst du am besten selbst ausprobieren.

2. Potentiometer. Das sind normale Regler die du als Schalter in die Schaltung einbauen kannst. Drehst du am Poti. so verändert sich der Stromdurchfluss und der Verbrauer bekommt weniger Strom.Somit dreht sich der Lüfter langsamer.


An alle anderen Mitglieder bitte korrigiert mich wenn ich irgendwo falsch liege(Was ich allerdings nicht glaube), denn ich möchte ja keine falschen Tipps geben Wink

Von IC-Killer am 24.12.2006 19:45

Der Weka hat die Frage schon hinreichend beantwortet.Kann mir schon vorstellen,welche Potis Du meinst. Die sind schneller abgeraucht,als Du gucken kannst.

MfG V.

Anzeige: