Anzeige:

Strom in der Garage

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Strom in der Garage

Von RuSsFiGhTeR am 25.01.2012 23:52

Hallo ich habe mal eine Frage ich möchte bei mir in der Garage Strom verlegen fürs Licht und Steckdose.
Dafür brauch ich dann einen Zähler damit ich die Stromkosten dann abrechnen kann.
Es ist eine Eigenturmswohnung die Garage gehörte dazu.
Meine Frage ist ob ich einen Geeichten brauche oder Ungeeichnet nehmen kann ?
Weil die Ungeichten ja billiger sind.
Wollte einen Digitalen nehmen z.b einen von den beiden hier bei Ebay.
http://www.ebay.de/itm/digitaler-Wechselstromzahler-Stromzahler-S0-LCD-5-50-A-DIN-Hutschiene-/110812653234?pt=Mess_Pr%C3%BCftechnik&hash=item19ccf2e6b2

http://www.ebay.de/itm/digitaler-Wechsel-Stromzahler-S0-LCD-5-45-A-DRS154D-DIN-Hutschiene-/110812653219?pt=Mess_Pr%C3%BCftechnik&hash=item19ccf2e6a3

Kann mir einer da was dazu mal sagen ?

Von Hotzenplotz am 26.01.2012 20:46

Soll die Garage vermietet werden oder wie ?
Wenn Du das abrechnen willst, muss es natuerlich ein geeichter sein, vom Elektriker installiert und abgenommen werden. Plombe muss dann auch noch drauf. Mit den e*bay Dingern geht das alles nicht, das ist Spielzeug fuer Bastler die nichts zu tun haben.

Von RuSsFiGhTeR am 26.01.2012 23:01

Nein die Garage wird nicht vermietet. Ich brauch nur Strom da drinne für Bastelarbeiten.Es ist vorgeschrieben wen ich eine Steckdose haben will das ich einen Zähler anbringen muss.
Habe zu mir vor halben Jahr Elektro Firma bestellt , da haben sie mir im Keller Strom verlegt. Eingebaut wurde auch ein Digital zähler ohne Plombe und auch ohne Eichung ? der Zähler kostet jedoch nach nachfrage 70 Euro.
Was mir übertrieben Teuer erscheint .

Von Hotzenplotz am 26.01.2012 23:35

Wenn irgendwas abgerechnet werden muss, dann brauchst Du einen geeichten und verplompten Zahler.
Dir kann niemand einen Zaehler vorschreiben, der nicht geeicht und verplombt ist, wie Du es oben schreibst, das ist Unfug. Und erst recht nicht musst Du den auch noch bezahlen, egal wo Du Leitungen hinziehen willst.
Diese Bastelzaehler sind nur dazu da, um irgendeinen Stromverbrauch festzuhalten, nicht anders als diese Steckdosendinger, die sich mitlerweile Energiekostenmessgeraete nennen, nur eben installiert, wie es sich gehoert..

Von RuSsFiGhTeR am 27.01.2012 23:21

Vielleicht habe ich mich Falsch ausgedrückt.
Ich möchte vom Gemeinschaftsstrom vom Haus Strom für mich abzweigen.
In der Hausordnung ist vorgeschrieben das wenn ich nur eine Lampe haben will einfach abzweigen darf.
Wenn ich jedoch eine Steckdose haben will das ich einen Zähler anbringen muss um den verbrauchten Strom dann selbst zu bezahlen .
Für den Keller habe ich damals eine Elektro Firma beauftragt die für unseres Haus zuständigt ist.
Sie haben mir auch nur normalen Digitalen ungeeichten Zähler angebracht.
Habe nachgefragt wegen der Eichung die meinten das ich sowas nicht brauche.

Naja meine Frage ist jetzt nur noch ob ich so einen Zähler von e*bay nehmen kann ? weil es keine unterschiede zu teueren Zählern gibt.

Von Hotzenplotz am 28.01.2012 00:06

> Sie haben mir auch nur normalen Digitalen ungeeichten Zähler angebracht.
> Habe nachgefragt wegen der Eichung die meinten das ich sowas nicht brauche.


Naja, wenn Dir Dein Geld egal ist, kann man das auch so machen. Aber dann kannst Du auch gleich eine Pauschale hinlegen und Dir den Zwischenzaehler ganz sparen. Ich frage mich wie naiv man sein muss sowas mitzumachen. Die EVUs und Vermieter waeren uebergluecklich, wenn es mehr Kunden wie Dich gaebe, denn Abweichungen nach oben von 20% sind nicht selten und das hast Du dann auch zu zahlen.
Allein schon das Du Dir selbst die Moeglichkeit gibst, diesen Zwischenzaehler bruecken zu koennen, ist doch schon voellig daneben.

> Naja meine Frage ist jetzt nur noch ob ich so einen Zähler von e*bay nehmen kann ? weil es keine unterschiede zu teueren Zählern gibt.

Klar kannst Du den nehmen, muss halt in einen Automatenkasten. Die Unterschiede stehen oben. Guenstig ist nicht = Billig.

Wie viele Parteien wohnen in diesen Haus und haben die alle unverplompte Zwischenzaehler ?

Von RuSsFiGhTeR am 29.01.2012 01:36

Wenn eine Elektro Firma schon Ungeeichte Zähler einbaut ohne Plombe und nix und sagen das es so abgerechnet werden kann , dann ist doch die Firma dran Schuld wenn ich dann Probleme mit Evo oder Amt bekomme ?

Die abweichungen bei den Zählern werden mit 1 % angegeben kann man sich da drauf nicht verlassen ? Mein Strom Verbrauch wird sehr niedrig liegen das die unterschiede von 20 % nach oben mir nicht wirklich was ausmachen.Habe im Keller nach halben Jahr erst 13 KW drauf .

In unseren Haus sind es 20 Wohnungen alles Eigentürmer.
Werde mal die Taage meinem Nachbar fragen was er für einen Zähler hat.
Ich glaub aber auch ungeeichten und ohne Plomben da die gleiche Firma da war . Die meisten anderen haben nur Licht im Keller und haben keinen Zähler. Der Hausstrom wird ja dann auf alle Eigentürmer geteilt und jeder bezahlt ein Teil davon.und wenn jemand Zähler hat enteressiert es keinen ob er geeicht ist oder nicht...

Von tekman1234 am 30.01.2012 11:03

@ RuSsFiGhTeR

Mach Dir da keine unnötigen Gedanken, Eichung und das übrige BlaBALLABla kannst du vergessen, wenn:

- Du bei der nächsten Eigentümerversammlung klar sagst was Du vorhast.
- klar sagst das Du den zähler xyz (Typ solltest du dann klar nennen können) einsetzen willst, dieser sei zwar ohne Eichsiegel aber Hersteller gibt 1% Genauigkeit an.
- Du klar sagst das Du danach selber bastelst, sondern die Teile vom Fachmann einbauen läßt. Und somit Manipulationsverdacht vorbugst.


WENN die Eigentümerversammlung Dir sagt: JA, akzeptabel: Dann kannst du loslegen ohne weitere Rückfrage.

Wenn Du jedoch das Pech hast das irgendso ein Blockwart und Korinthenkacker in der Versammlung sitzt und a la Hotzenplotz nach Eichung Plombe, Verrat schreibt weil Du statt 13 kW ja nur 11kW bezahlen KÖNNTEST wegen Meßfehler: Sind ja 24 cts die die Gemeinschaft tragen muß!!!

Dann hast du eh den Wurm in der Versammlung, und dann las es besser mit dem Zwischenzähler. Kabeltrommel aus der Wohnung, und nach der arbeit zusammenrollen.

Dann bleibt nur die Standardmethode: Separate Leitung legen vom Sicherugnskasten Deienr Wohnung bis zur Garage.
Was, sofern vom Objekt und seiner Beschaffenheit überhaupt machbar, erheblich mehr Aufwand bedeutet und vermutlich noch mehr Eigentümer wegen Schmutz, Lärm Dreck aufbringt. Somit noch weniger Chancen hat in der Versammlung durchzukommen als Vorschlag.

Es wird i.d.R. leichter wenn mehrere Gargagenbesitzer den gleichen Wunsch nach Strom haben, dann findet sich leichter eine Mehrheit in der Versammlung. Man(n) könnte sich dann ja ggfs. zusammentun.

Letzteres nur so als Hinweis .-)

Von RuSsFiGhTeR am 31.01.2012 03:49

Danke das wollte ich hören Smile bei uns ist es eher ganz Locker wegen so Sachen . Wir sind erst hier neu eingezoggen (vor 1,5 Jahren) und machen das nach und nach , der Rest hat schon überall im Keller und Garage Strom mit Extra Zählern . Mich hat es nur verwirt mit Eiichung und Plombe weil es ja sonst keiner hat. Werde mir den gleichen Zähler kaufen der im Keller verbaut worden ist und vom Fachman anschließen lassen Very Happy Danke für die Hilfe..

Von Hotzenplotz am 05.02.2012 05:34

> Werde mir den gleichen Zähler kaufen der im Keller verbaut worden ist

Wozu ? Wenn Du allem blind vertraust, wuerde ich mir so ein 3.- Ding von Pollin holen.

Anzeige: