Anzeige:

[GESUCHT] Poti IC für neg. Spannungen

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

[GESUCHT] Poti IC für neg. Spannungen

Von pcprofi am 22.02.2012 22:05

Hallo Jungs,

auch ich habe mal wieder eine Frage:

Ich möchte ein Grafikdisplay verbauen, an einem Gerät, das leider nicht werkseitig über eine Kontrasteinstellung per Software verfügt.

Da es aber vor allem aufgrund von Temperaturschwankungen notwendig sein könnte, den Kontrast nachzustellen und ich auf eine "Stellschraube" gerne verzichten würde, möchte ich das ganze "extern Softwarebasiert" aufbauen. Das Display stellt die notwendige bereit.
Das Problem ist jedoch: Die Kontrastspannung des Displays ist negativ. Ich kann aber nur Poti-ICs finden, die eine positive Spannung "schalten" können.

Kennt jemand einen Poti-IC, mit dem sich das realisieren ließe?

Gruß Rainer

Re: [GESUCHT] Poti IC für neg. Spannungen

Von derguteweka am 22.02.2012 22:27

Moin,

pcprofi hat folgendes geschrieben:
Kennt jemand einen Poti-IC, mit dem sich das realisieren ließe?


Nee kenn' ich keinen, aber wie waers mit 'nem drittel CD4053 Analogschalter, der mit 'ner PWM angesteuert wird und zwischen z.b. 0V und -10V umschaltet, mit nen nachgeschalteten Tiefpass zum Glaetten der Spannung. Der kann auch <0V umschalten, wenn Vee entsprechend negativ gewaehlt wird.

Gruss
WK

Von pcprofi am 22.02.2012 22:59

Erstmal Danke für deine Antwort. Über eine solche Lösung habe ich auch schon nachgedacht, aber Sie wegen "unsauberkeit" dann doch wieder verworfen... Ich wollte es eigentlich vermeiden, noch einmal extern eine negative Betriebsspannung erzeugen zu müssen, da ich diese einfach sonst nirgends benötige...

Wäre es denn theoretisch möglich, das ganz e mittels Optokoppler + RC-Glied zu machen? Nur wie müsste man das RC-Glied dann auslegen?

Am liebsten würde ich mir ja auch die Erzeugung der zweiten PWMschon gerne sparen, die eine für die Hintergrundbeleuchtung reicht mir schon...

Gruß Rainer

Von BellaD am 23.02.2012 19:57

moin

Bei einigen sind die 3 Anschlüsse des Widerstandnetzwerks herausgeführt
und sollten sich dann auch benutzen lassen,evtl. noch einen OPV dahinter.

als Bspl.
http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/21978c.pdf
kostet 56cent

Ps.
Von analog device gibt es welche bis zu +-16Volt Betriebssp.

mfg

Von derguteweka am 24.02.2012 20:29

Moin,



pcprofi hat folgendes geschrieben:
Ich wollte es eigentlich vermeiden, noch einmal extern eine negative Betriebsspannung erzeugen zu müssen, da ich diese einfach sonst nirgends benötige...

Wahrscheinlich wuerde die Spannung aus dem LCD als neg. Betriebsspannung fuer den Analogschalter reichen.

pcprofi hat folgendes geschrieben:
Wäre es denn theoretisch möglich, das ganz e mittels Optokoppler + RC-Glied zu machen? Nur wie müsste man das RC-Glied dann auslegen?

Ja, vielleicht auch sowas - mach' doch mal'n Schaltbild von dem LCD mit einem herkoemmlichen Poti und den Spannungswerten an beiden Anschlaegen des Potis.

pcprofi hat folgendes geschrieben:
Am liebsten würde ich mir ja auch die Erzeugung der zweiten PWMschon gerne sparen, die eine für die Hintergrundbeleuchtung reicht mir schon...

Tja, schwierig. Evtl. ginge was mit nur einer PWM, die dann ueber einen weiteren Analogschalter abwechselnd auf zwei analoge Sample+Hold Stufen gehen - das wuerde dann neben dem PWM Ausgang noch einen weiteren GPO kosten.
Mit was fuer 'ner Betriebsspannung geht denn dein µC?

Bei den ganzen IC-Potiloesungen wird man wahrscheinlich nicht um Levelshifter fuer die Ansteuerung rumkommen und damit auch kaum um eine weitere neg. Betriebsspannung.

Gruss
WK

Von _elko_ am 26.02.2012 00:39

Mal so eingeworfen: Wie wärs mit nem MAX5436?

Anzeige: