Anzeige:

Dreh&Drückschalter ohne Encoder sondern mit Mikroschalte

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Dreh&Drückschalter ohne Encoder sondern mit Mikroschalte

Von repro21 am 06.04.2012 13:45

erstmals ein herzliches hallo an alle!!!!
ich bin neu hier und bitte entschuldigt die laienhafte frage:

ich bin auf der suche nach einem drehschalter mit taster
also im grunde so ein ding wie z.b. der typische lautstärkeregler von einem autoradio mit den funktionen: links+rechts als taster und wenn man drauf drückt z.b. EIN/AUS

jedoch sollte das drehsignal nicht über einen decoder ausgewertet werden sondern wenn es soetwas gibt direkt einen stromkreis schliessen z.b. beim links drehen nur A+B schliessen und beim rechts drehen nur C+D schliessen

und beim drücken auf die welle entweder eine taster oder schalterfunktion haben

das ganze ist für 12-15VDC (automotive) und die schaltleistungen sind minimal also so 1-5mA

gibt es so ein ding?
oder gibt es ein workaround falls nötig mit encoder das aber nicht arbeitstechnisch ausufert.


besten dank für eure mithilfe

Re: Dreh&Drückschalter ohne Encoder sondern mit Mikrosch

Von Alv am 06.04.2012 16:22

Solch ein Drehencoder ohne Elektronik geht nicht.

Du kannst aber etwas bauen, das z.B. bei halber Drehung nach rechts einen Kontakt schließt bzw. bei halber Drehung nach links einen anderen Kontakt (ähnlich dem Zündschloß).

Von repro21 am 06.04.2012 16:32

@alv besten dank für die antwort

also müsste ich dann encoder verwenden....
gibt es eine möglichkeit auf simple weise eine elektronik zur auswertung der encodersignale zu erstellen oder gibts vielleicht sogar so ne art bausatz?

Von Alv am 06.04.2012 21:22

Dann mußt du genau beschreiben, wie das funktionieren soll.

Soll der Kontakt geschlossen sein, solange du drehst und sich wieder öffnen, wenn du nicht mehr drehst?

Oder soll der Kontakt nach einem kurzem Drehen geschlossen bleiben, bis du in die andere Richtung drehst?

Von repro21 am 06.04.2012 21:31

@alv

sagen wir mal ich habe einen encoder mit einer 15er einteilung, dann wäre es ideal dass die schaltung bei einer 360° umdrehung auch wirklich 15x den ausgang schliesst

und dies sauber getrennt für links und rechts, z.b. links: A+B und rechts C+D


die tasterfunktion der meisten encoder würde ich ggf mit einem stromstosschalter für meine zwecke "adaptieren" ausser die schaltung könnte auch dies noch mitübernehmen
d.h. beim drücken auf die welle des encoder mit der tasterfunktion
die ausgänge E+F dauerhaft schliessen und erst beim erneuten drücken wieder dauerhaft öffnen



ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt (beim eben leider kein fachmann)

Von Alv am 06.04.2012 22:13

Hier eine Prinzipschaltung für Drehencoderauswertung:

Ein Drehencoder liefert zwei Signale 90° gegeneinander verschoben. Je nach Drehrichtung kommt das eine oder das andere Signal eher.

Das obere D-FlipFlop vergleicht beide Signale und je nachden welches Signal eher da ist, ist der Ausgang des FlipFlops High oder Low. Die nachgeschalteten UND-Gatter lassen je nach Drehrichtung an dem einen oder anderem Ausgang die Pulse des Encoders durch.

Das untere D-FlipFlop arbeitet als "Stromstoßschalter": Bei jedem Tasterdruck wechselt der Pegel des Ausgangs.

Was sollen die Kontakte denn schalten? Müssen sie galvanisch von der Schaltung getrennt sein?

Von repro21 am 06.04.2012 22:26

@alv

danke dir für deine hilfe und die geduld mit mir Smile


ja die ausgänge sollten galvanisch getrennt werden


ich habe eine steuerungsplatine für den automotive bereich, nur der entwickler hat leider anstatt 1 decoder mit taster lieber auf 2x taster + 1x schalter gesetzt was bei meinem projekt leider garnicht "gut aussieht" und dringend anders gelöst werden muss.

d.h. die ausgänge müssen keine großen lasten schalten sondern im grunde nur impulse für eine andere schaltung liefern

sollte aber bitte nicht zusehr ausufern und vielleicht sehr robust aufgebaut sein wie gesagt ist alles für den fahrzeugeinsatz (thermische schwankungen, spannungsschwankungen von ca. 10-15 volt sind die regel was die schaltung zwar nicht während der bedienung erfährt, aber sie muss es zumindest im standby überleben, und natrlich auch jede menge erschütterungen) d.h. wenn du dies evt. in die komponentenwahl einfliesen lassen könntest wäre mir sehr geholfen, da ich ohnehin hier keine serienfertigung anstrebe und der preis hier im grunde nebensächlich ist können wir gerne höherwertige komponenten nehmen

Anzeige: