Anzeige:

Lasersystem

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Lasersystem

Von muehli1991 am 09.05.2012 17:37

Guten Tag,

ich möchte ein Projekt mit Freunden starten, bei dem uns aber einige Kenntnisse fehlen. Mein Vorhaben ist Folgendes:

Ich möchte ein Lasersystem konstruieren.
Hierzu benötige ich einen IR-Laser und den entsprechenden Empfänger.
Die Reichweite soll etwa 200m bis 300m betragen. Wichtig wäre mir dabei, dass der Radius des ankommenden Strahls bei der genannten Entfernung nicht viel größer als 300mm ist.
Außerdem sollte das Sonnenlicht komplett "ignoriert" werden, sodass es zu keinen Störungen kommt.

Welche Leistung sollte der Laser haben?
Sollte es ein IR-Laser sein oder doch etwas anderes?

Wie schon erwähnt habe ich sehr wenig Erfahrung und würde mich über einigermaßen leicht verständliche Antworten und etwas Geduld freuen.

Danke schonmal im Vorraus :wink:

MfG Patrick

Von ACE am 09.05.2012 20:53

für 300m sollten 5mW sicher genügen !

Was soll denn dabei raus kommen ?
Welche aufgaben sollen erfüllt werden ?

Von muehli1991 am 09.05.2012 22:27

Es soll so eine Art Lasertag-Spiel werden.
Damit kann man zum Beispiel seinem Modellflieger eine "Bewaffnung" hinzufügen und so Luftkämpfe austragen.
Ich finde dies einfach sehr interessant und würde mit solch einem System gerne experimentieren.

Von ACE am 10.05.2012 14:28

Ah ok das hört sich ja wirklich interessant an !

Das sollte nicht schwer werden.
Kennst du dich mit Mikrocontrollern aus ?

Denn so könnte man ein einfaches programm schreiben was den durchschnittslichtwert der IR sensoren misst und bei einem treffer so ein signal ausgibt !

Alternativ önnte man auch versuchen den Laser zu modulieren sodass der Controller nur auf den gesendeten code anspricht !

Von muehli1991 am 10.05.2012 15:54

Mein Kollege kennt sich einigermaßen mit Mikrocontroller aus.
In der Programmiersprache C++ kenne ich auch grundlegende Dinge, wie verschieden Schleifen oder Arrays usw.. So weit ich weiß, kann man sie dazu benutzen um einen Mikrocontroller zu programmieren.

Mein Anliegen ist eigentlich in erster Linie auf den Laser bzw. den Empfänger bezogen. Ich würde gerne wissen welchen Laser ich bestellen/benutzen kann mit dem es auch sicher funktionieren wird.

Das Modulieren von Lasern habe ich auch schonmal irgendwo gelesen, nur konnte ich damit nichts anfangen, da es nicht oder mir nicht verständlich erläutert wurde.

Nur nebenbei:
Ich bin jetzt im 2. Semester und studiere Mechatronik. Wir haben gerade begonnen Programmieren zu lernen. Mikrocontroller speziell werden erst am Ende des 2.Semesters oder am Anfang des 3.Semesters behandelt.

Laser

Von ACE am 10.05.2012 18:52

Kannst eig jeden IR Laser nehmen der die richtige wellenlänge für den empfänger hat !

Günstige dioden gibts z.b. bei e*bay mit angeblich 300mw !!
Die kannste auf 5mW drosseln.

Da braucht man nix spiezielles !

Von muehli1991 am 10.05.2012 19:47

Stört das Sonnenlicht hierbei nicht?
Wenn ich zum Beispiel einen IR-Laser mit 920nm nehme und den Empfänger darauf auslege, dann stört doch das Sonnenlicht, da darin die Wellenlänge von 920nm sehr stark vertreten ist.
Der Empfänger bekommt dann sozusagen ein Dauersignal in der Sonne.
Sehe ich das richtig?

Von muehli1991 am 11.05.2012 10:13

Habe gerade von einem Mitstudenten einen Tipp bekommen:

Ich soll am besten einen Polarisationsfilter vor meinen Laser bzw. meinen Empfänger anbringen, sodass das unpolarisierte Licht der Sonne großteils abgefangen wird. Einen Laser und einen Empfänger werde ich dann beispielsweise für 950nm kaufen, um den Bereich noch weiter einzugrenzen.
Macht das Sinn?

Von Sam am 12.05.2012 19:56

Vergiss das mit den Polfiltern mal ganze schnell wieder, du willst das ganze doch nachher möglichst mobil haben.

Arbeite lieber mit Modulation, nimm als Empfänger einen von denen hier:
http://www.datasheetcatalog.org/datasheets/208/301092_DS.pdf

Dann brauchst du den Laser nur noch mit der entsprechenden Frequenz modulieren und hast ein Signal das ausreichend störsicher gegenüber Umgebungslicht sein sollte. So wird das auch bei IR-Fernbedienungen gemacht.
Diese Empfänger sind auf 950nm ausgelegt.