Anzeige:

Was ist das für ein Bauteil

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Was ist das für ein Bauteil

Von Shifty am 09.08.2012 20:21

Also hiermit möchte ich ein Thema eröffnen in dem wir alle Fragen zu Bauteilen, Nummern und Bilder stellen können.
Ich habe nämlich öfer so wie jetzt so eine Frage und Bauteilnummern ins Netz eingeben hilft oft nur, wenn man gut in asiatischen Sprachen ist.
meine Frage:
Was ist und macht ein KPC S4594V-0

lg
Shifty

Von Hotzenplotz am 09.08.2012 21:45

Wie sieht das Teil denn aus ? Foto ?

Von BellaD am 10.08.2012 13:16

Erdbewohner fürchtet euch !

Also...

Von Shifty am 10.08.2012 23:23

Ich baue mit einem Freund eine kleine Maschine. Dafür brauchen wir einen Linearantrieb. Wir haben uns für einen mit Zahnriemen entschieden. Um nun erst mal Kosten für unsere "Funktionsstudien" zu sparen, haben wir ins dafür entschieden Teile aus anderen defekten Geräten zu nehmen.
Einige Teile für den Linearsntrieb kommen aus einem Tintenstrahldrucker.
Beim aus einanderbauen, ist mir dieses Bauteil am Antrieb auf gefallen.
Es befindet sich am Patronengehäuse, durch es läuft ein "Plaste"-Streifen.

Von Hotzenplotz am 10.08.2012 23:34

Ohne Foto waere das nie was geworden. Das ist kein Bauteil, sondern die Bezeichnung der Platine und dazu findest du so gut wie nie was.
Das schwarze Ding was da drauf sitzt koennte eine Gabellichtschranke sein. Ich nehme an das sie irgendwas mit der Papierzufur zu tun hatte, denn der Schlitz ist relativ schmal.
Kannst Du leicht testen.

http://www.ioproz.de/beschalten/beschalten.htm#Gabellichtschranke

Vorwiderstand wuerde ich fuer 2V 10mA berechnen.

Von den Dingern solltest Du aber noch ein paar mehr in dem Drucker finden.

Von Shifty am 10.08.2012 23:43

Okay, dann danke ich dir erst mal.
Eine klassische Gabellichtschranke habe ich für die Papierzufuhr gefunden. Diese ich sag jetzt auch mal Lichtschranke bewegt sich nun über einen sechs mm breiten Folienstreifen. Morgen nehme ich erst mal die Lupe und untersuche mal diesen Streifen. Ich will unbedingt rausfinden, welchen Sinn, dieser Streifen und das Teil erfüllt...ick liebe diese Forscherei...wenn ick nur Ahnung hätte von dem was ich tue...

Von Shifty am 10.08.2012 23:49

Okay, dann danke ich dir erst mal.
Eine klassische Gabellichtschranke habe ich für die Papierzufuhr gefunden. Diese ich sag jetzt auch mal Lichtschranke bewegt sich nun über einen sechs mm breiten Folienstreifen. Morgen nehme ich erst mal die Lupe und untersuche mal diesen Streifen. Ich will unbedingt rausfinden, welchen Sinn, dieser Streifen und das Teil erfüllt...ick liebe diese Forscherei...wenn ick nur Ahnung hätte von dem was ich tue...

Von Alv am 11.08.2012 06:21

Es ist eine Gabellichtschranke. Der "Plastestreifen", der da durchläuft, hat entweder Schlitze oder Striche drauf.
Das Ganze dient zur Positionsfeststellung des Wagens.
Alle Matrix- oder Tintendrucker haben etwas ähnliches drin.

Von Hotzenplotz am 11.08.2012 06:52

Lol, okay, nun weiss ich auch was mit *Plastestreifen* gemeint war.

>Das Ganze dient zur Positionsfeststellung des Wagens.

Mal abgesehen davon das ich sowas bisher in noch keinem Drucker gesehen habe, wuerde mich mal interessieren wozu das gut sein soll.
Die Aufloesung ist doch nicht zu gebrauchen und bei Schrittmotoren doch erst recht unsinnig. Das waere ja wie ein Mausrad am Messschieber. Kannst das mal genauer erklaeren ?

Von Alv am 11.08.2012 08:38

Hotzenplotz hat folgendes geschrieben:
Mal abgesehen davon das ich sowas bisher in noch keinem Drucker gesehen habe,

Sieh dir mal solche Drucker genau an. Am Kopfbewegemechanismus ist irgendwo ein Positionssensor.
Bei Matrixdruckern waren es meist Schlitzscheiben direkt an den Schrittmotoren.
In der Papiertransportmechanik ist meist auch irgendwo ein Positionssensor.
Zitat:

wuerde mich mal interessieren wozu das gut sein soll.
Die Aufloesung ist doch nicht zu gebrauchen und bei Schrittmotoren doch erst recht unsinnig. Das waere ja wie ein Mausrad am Messschieber. Kannst das mal genauer erklaeren ?

Zur Auflösung dieser Gabellichtschranken kann ich nichts sagen. Die Striche auf den Kunststoffstreifen sind jedenfalls recht fein.
Bei der Funktion vermute ich mal, daß die Schrittmotoren und die dahinter hängende Mechanik nicht genau genug sind und die Schrittmotoren per Mikroschritt nachgeführt werden müssen.
Die vertikale und horizontale Feineinstellung des Druckkopfes bei Farbtintendruckern (Farbalignment) im Druchertreiber legt diese Vermutung jedenfalls nahe...

Anzeige: