Anzeige:

Problem mit Mini-Alarmzentrale von Conrad

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Problem mit Mini-Alarmzentrale von Conrad

Von a-i-r-b am 25.10.2012 02:40

Hallo Leute,

ich bin echter Anfänger aber ich habe mir die kleine Mini-Alarmzentrale von Conrad aufgebaut. Zum zweiten mal. Die erste funktioniert erfolgreich in Verbindung mit dem Conrad Präzisionstimer, der eine Sirene für 1,5 Minuten steuert und einen alten Nokia Handy, das mich über Kurzwahl anruft.

Jetzt wollte ich das Ganze ein zweites mal aufbauen. Die Alarmanlage scheint zunächst zu funktionieren, allerdings bekomme ich mit dem Reset-Taster die Alarmanlage nicht zurück gesetzt. Die Leuchtdiode "Schleife", die signalisieren soll, das die Alarmanlage ausgelöst hatte geht kurz aus und gleich wieder an, wenn ich Reset drücke. Entferne ich die Stromzufuhr, dauert es ein paar Sekunden, bis alle LED´s erloschen sind, die Alarmanlage ist danach jedoch normal zurückgesetzt und die LED "Ein" leuchtet. Betätige ich den Reed-Kontakt, löst die Schleife und der Alarm aus. Der Alarm geht nach eingestellter Dauer aus und die Schleife bleibt, aber sie lässt sich nicht zurücksetzten.

Den Aufbau habe ich gründlich geprüft: Wiederstände richtig zugeordnet, Dioden richtig herum, Elkos richtig rum, IC sitzt richitg.
Ich habe auch die Anleitung mit Schalt- und Belegungsplan im Anhang.

Woran kann das Problem liegen? Bitte um Hilfe, vielen Dank...

Von dolf_66 am 25.10.2012 07:23

ohne schaltplan...
meine kristallkugel ist beim tüv.
mfg

Bitte einloggen, ist doch alles da...

Von a-i-r-b am 25.10.2012 07:35

dolf_66 hat folgendes geschrieben:
ohne schaltplan...
meine kristallkugel ist beim tüv.
mfg


Die Kugel brauchste nicht, einloggen hilft.

Nachdem du dich eingeloggt hast, erscheint der Dateianhang unter meiner ersten Message. Ich habe die komplette Anleitung als PDF mit Schaltplan und Bestückungsanleitung hoch geladen...

zusätzliche Anmerkung

Von a-i-r-b am 25.10.2012 09:50

Anmerkung:

Ich hatte zu später Stunde in meiner geistigen Umnachtung den T2 falsch herum eingelötet. Das funktionierte natürlich nicht.

Also hab ich das Teil wieder ausgelötet. Da ich die Befürchtung hatte, das der Transistor durchs auslöteten einen Hitzeschaden genommen hat, habe ich gleich einen neuen richtig herum eingelötet.

Das oben beschriebene Problem mit dem Reset besteht nach dem Austausch des Transistors immer noch. Kann durch den falsch eingelöteten Transistor ein anderes Element Schaden genommen haben?

Das Netzteil liefert übrigens 12V und 1500mA.

Gruß, René

Von a-i-r-b am 25.10.2012 10:46

Hier noch mal der Schaltplan aus dem PDF entnommen und als JPG abgelegt...

Von a-i-r-b am 25.10.2012 12:33

Hat keiner eine Idee?

einzelne Bauelemente überprüfen

Von a-i-r-b am 25.10.2012 17:00

Kann ich die Bauelemente durchmessen? Die Widerstände ist ja kein Thema, das könnte ich noch machen... aber wie checke ich die Kondensatoren, Dioden und Transistoren?

Ich habe ein einfaches Multimeter, wo ich halt Spannung, Stromstärke und Widerstand messen kann.

Danke, René

Von a-i-r-b am 27.10.2012 00:08

Hat denn hier keiner ne Idee? Bin ich hier in diesem Forum richtig?

Von Hotzenplotz am 27.10.2012 19:21

Doch, Du bist hier schon richtig.

Nur mache doch diesen Beitrag mal auf, haettest Du Lust darauf zu antworten, bzw. Dich da durch zu wuehlen ?
Ich habe hier 2 24" Monitore nebeneinander und muss beim Schaltbild noch immer horizontal scrollen. Da vergeht mir die Lust. Sorry.

Verkleinere das Bild mal, auf sagen wir 1000 x 800, ich wette dann kommen auch Antworten. (EDIT) Knopf klicken.

> Das oben beschriebene Problem mit dem Reset besteht nach dem Austausch des
> Transistors immer noch. Kann durch den falsch eingelöteten Transistor ein anderes
> Element Schaden genommen haben?


Noe

Koenntest Du uns noch mitteilen was mit dem Reset gemeint ist ? Das ganze PDf zu lesen habe ich naemlich auch keine Lust.

Du verstehst nun warum keiner antwortet ?

Von derguteweka am 27.10.2012 19:25

Moin,

a-i-r-b hat folgendes geschrieben:
Hat denn hier keiner ne Idee? Bin ich hier in diesem Forum richtig?


Hier wird keiner fuer Hilfe bezahlt, also muss dir keiner helfen, und auch nicht innerhalb einer bestimmten Zeitspanne. Ich z.b. guck' derzeit eher nur wochenends hier vorbei und dann auch nicht immer....
Guck' nochmal die Bauteile R1-3, R5,R7 D1 genauer an, ob die alle von der Groesse/Einbaurichtung her passen. Der IC1 koennte einen Defekt haben, wenn der gesockelt ist, einfach mal testweise einen anderen einstecken. Ueberhaupt ist die Schaltung etwas unschoen, weil da dicke Elkos (C5,CCool direkt an Eingaengen des CMOS-IC haengen. Sowas ist schlechtes Schaltungsdesign (Kannst du nix dafuer, wollt's bloss mal loswerden - vielleicht liesst ja der Conradsche Bausatzdesigner hier mit). Wenn die Betriebsspannung ploetzlich fehlt, dann entladen sich die Elkos ueber die Schutzdioden im IC und koennen den so beschaedigen.


Gruss
WK