Hilfe bei Lötstelle auf der Smartphone Handy Platine

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Hilfe bei Lötstelle auf der Smartphone Handy Platine

Von Dr.Kaputo am 04.12.2012 01:15

Guten abend liebe gemeinde,

Ich Verzweifele gerade am Lötvorgang an mein Smartphone älteres teil.

Und zwar ist das Flexband für den Lautstärke Regler abgerissen,
ein neues Flexband, habe ich mir schon bestellt Pfennig Artikel.
Zum Problem altes Flexband ablöten kein Problem, nur neues Band anlöten hält nicht wirklich der zinn auf der Paltine.
An den 3 Lötpunkten, siehe Bild hält kein Lötzinn.
Ich habe gelesen, das es auch LEITKLEBER WIRE GLUE gibt.
Was haltet ihr von der Methode?
Hab ich überhaupt noch eine chance, das Handy wieder am laufen zu bringen.

Was ich habe an Werkzeug ist:

    Von krautteich am 04.12.2012 12:54

    Lötfett kannst du zum Dachrinnenlöten verwenden, das Zeug hat in der Elektronik absolut nichts verloren. Lötzinn mit 1 mm Durchmesser ist für solch filigrane Arbeiten zu dick, besorge dir welches mit 0,5 mm Durchmesser. Der Feinlötkolben sollte eigentlich dafür geeignet sein. Hier empfiehlt es sich, die Lötspitze am Übergangsbereich vom Flex zur Basisplatine zu positionieren und die Wärme über die Pads der Basisplatine auf die gesamte Lötverbindung zu übertragen.
    Zum Leitkleber kann ich nicht viel sagen, könnte mir aber vorstellen, dass das auch funktioniert, zumal ja nur geringe Ströme übertragen werden müssen. Alternativ könnte man es auch mit sehr dünner Litze probieren.

    Von Dr.Kaputo am 04.12.2012 15:37

    Ok danke schon mal also 0,5mm
    Was ist am besten Bleifrei Kupferhaltig
    oder Bleihaltiges.

    Wie gesagt das 1mm zinn hällt null auf den stellen gibt nur eine kugel ;-(
    die man leicht wieder lösen kann.
    oder sollte ich die Lötstellen vorher noch behandeln Lötwasser oder silber
    damit das zinn hält

    Re: Hilfe bei Lötstelle auf der Smartphone Handy Platine

    Von Alv am 04.12.2012 18:22

    Es kann sein, daß irgend ein schwer lötbares Zeug verwendet wurde.

    Am Besten die Pads mal mit bleihaltigen Lötzinn richtig verzinnen, dann das Zinn von den Pads mit Entlötlitze entfernen.
    Jetzt sollte sich das Flexiband anlöten lassen.