Anzeige:

Temperaturmessung Wasser

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Temperaturmessung Wasser

Von kv21 am 07.02.2013 12:53

Hallo

Liebe Grüße erstmal an alle Forummitglieder. Ich bin neu hier und hoffe mit meiner Frage im richtigen Forumabschnit zu sein.
Ich ein anbitionierter Laie, der mit einem Multimeter einfache Sachen messen kann. Das ohmsch Gesetz ist mir auch ein Begriff!

Zu meinem Anliegen:
Ich möchte für mein Pool eine Temperaturanzeige mit einer größen, gut sichtbaren Anzeige basteln, weil ich im Handel nichts passendes gefunden habe.

Bei Conrad habe ich einen Bausatz gesehen, den ich eventuell nehmen kann.
http://www.conrad.at/ce/de/product/192139/Conrad-LED-Thermometer-digital-Baustein-7-18-VDC-Messbereich-Temperatur-50-bis-150-C

Frage:
Kann ich die LEDAnzeigen durch größere ersetzen? Z,B. diese hier?
http://www.conrad.at/ce/de/product/160032/7-Segment-LED-Anzeige-Kingbright-SA10-21HWA-Zifferhoehe-25-mm-Rot-15-mcd
Stecken die Anzeigen in einem Sockeloder sind die eingelötet?

Bei der Schaltung ist ein Fühler. Welchen brauche ich damit der ins Wasser kann? Kann ich den dann einfach ersetzen?

Oder hat jemand eine ganz einfache andere Idee für die Temperaturanzeige vom Poolwasser.

Danke mal im Voraus.
Saluti Karl

Re: Temperaturmessung Wasser

Von Alv am 07.02.2013 17:48

kv21 hat folgendes geschrieben:

Frage:
Kann ich die LEDAnzeigen durch größere ersetzen?

Dabei ist zu Beachten:
Typ der Anzeige (gemeinsame Anode oder Kathode),
nötiger Strom pro Segment,
Anschlußbelegung der Anzeige.
Zitat:

Stecken die Anzeigen in einem Sockeloder sind die eingelötet?

Laut Abbildung sind sie gesockelt.
Zitat:

Bei der Schaltung ist ein Fühler. Welchen brauche ich damit der ins Wasser kann? Kann ich den dann einfach ersetzen?

Oder hat jemand eine ganz einfache andere Idee für die Temperaturanzeige vom Poolwasser.

Mach den Fühler wasserdicht, z.B. Kabel in einen dünnen Schlauch verlegen, den Fühler selbst z.B. in Zweikomponentenkleber eingießen.

Re: Temperaturmessung Wasser

Von kv21 am 07.02.2013 19:55

Alv hat folgendes geschrieben:
kv21 hat folgendes geschrieben:

Frage:
Kann ich die LEDAnzeigen durch größere ersetzen?

Dabei ist zu Beachten:
Typ der Anzeige (gemeinsame Anode oder Kathode),
nötiger Strom pro Segment,
Anschlußbelegung der Anzeige.
Zitat:

Stecken die Anzeigen in einem Sockeloder sind die eingelötet?

Laut Abbildung sind sie gesockelt.
Zitat:

Bei der Schaltung ist ein Fühler. Welchen brauche ich damit der ins Wasser kann? Kann ich den dann einfach ersetzen?

Oder hat jemand eine ganz einfache andere Idee für die Temperaturanzeige vom Poolwasser.

Mach den Fühler wasserdicht, z.B. Kabel in einen dünnen Schlauch verlegen, den Fühler selbst z.B. in Zweikomponentenkleber eingießen.



Typ der Anzeige (gemeinsame Anode oder Kathode), nötiger Strom pro Segment, Anschlußbelegung der Anzeige.
Wie kann ich das herausfinden ob das Passt?


Der Fühler ist das schwarze Ding im rechten unteren Bereich. Links neben den Widerstand, denke ich.
Da ist ja ein Loch drinn, wo die Luft rein kann. Ist das egal, wenn das alles eingegossen wird?

Re: Temperaturmessung Wasser

Von Alv am 07.02.2013 20:33

kv21 hat folgendes geschrieben:

Typ der Anzeige (gemeinsame Anode oder Kathode), nötiger Strom pro Segment, Anschlußbelegung der Anzeige.
Wie kann ich das herausfinden ob das Passt?

Die Datenblätter vom ICL7107, den verbauten Anzeigen und deinen Wunschanzeigen wälzen...
Zitat:

Der Fühler ist das schwarze Ding im rechten unteren Bereich. Links neben den Widerstand, denke ich.

Stimmt...
Zitat:

Da ist ja ein Loch drinn, wo die Luft rein kann. Ist das egal, wenn das alles eingegossen wird?

Das ist kein Loch, sondern nur eine Gehäusevertiefung.
Du brauchst auch nicht das ganze TO-92-Gehäuse eingießen, das ist schon wasserdicht. Es reicht, wenn du die Anschlüsse wasserdicht vergießt.

Re: Temperaturmessung Wasser

Von kv21 am 08.02.2013 12:50

Alv hat folgendes geschrieben:

Die Datenblätter vom ICL7107, den verbauten Anzeigen und deinen Wunschanzeigen wälzen...

Das ist ja aber gar nicht so einfach!
Ich konnte eine Bauanleitung finden, und da steht bei den Anzeigen folgendes:
LD1 = D 350 PA, TDSR 5150, SL 1119, LTS 546 AP, 0S-516 HWA o.ä.
ICL7107 ist aber nicht aufgelistet. Ist der Baugleichzu denen in der Anleitung?
Die LED-Anzeigen bei Conrad haben wieder ander Bezeichnungen. Leider kann ich auch keine Datenblätter im Netz finden, wo mehr als die Farbe und Abmessungen angeführt sind!

Im Bausatz sind es 13mm große Anzeigen. Welche Größeren würden denn da passen?

Re: Temperaturmessung Wasser

Von Alv am 08.02.2013 18:12

Der ICL7107 ist der große Meß-IC.
Er braucht Anzeigen mit gemeinsamer Anode.
Eine Stromangabe pro Segment konnte ich auf die Schnelle nicht finden, er scheint aber interne Stromquellen zu haben.
Du kannst also beliebig große Anzeigen mit 1 Led pro Segment anschließen, sie sind dann nur eventuell erwas dunkler.

Größere Anzeigen werden mechanisch natürlich nicht passen!
Du mußt dir einen entsprechen Adapter bauen. Dabei kannst du dann gleich unterschiedliche Anschlußbelegungen anpassen.

Re: Temperaturmessung Wasser

Von kv21 am 09.02.2013 15:00

Alv hat folgendes geschrieben:

Größere Anzeigen werden mechanisch natürlich nicht passen!
Du mußt dir einen entsprechen Adapter bauen. Dabei kannst du dann gleich unterschiedliche Anschlußbelegungen anpassen.

Ist klar. Die große Anzeige soll auf einen eigenen Sockel und dieser soll mit Leitungen mit dem originalen Sockel verbunden werden. So habe ich auch Spiel für den Einbau in ein Gehäuse.

Welche größeren Anzeigen ich verwenden kann habe ich leider immer noch nicht in Erfahrung bringen können.

Von kv21 am 09.02.2013 16:09

Hallo
Noch eine Frage zur Stromversorgung:
Laut Angabe hat das Modul eine Betriebsspannung von 7 - 18 V/DC und eine Stromaufnahme von 200 mA.

Ein Stecker-Schaltnetzteil wie dieses hier sollte doch passen, oder? Das habe ich noch herum liegen.

Stecker-Schaltnetzteil PHILIPS N9400 12 V-/0,6A
Eingang 200...240 V~
Ausgang 12 V-/0,6 A