Anzeige:

Außenlaternen leuchten unterschiedlich, suche Hilfe

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Außenlaternen leuchten unterschiedlich, suche Hilfe

Von wuermchen am 18.10.2014 10:40

Hallo, liebe Community!

Ich hab mal eine Frage zu nem Problem, das schon viele, viele Jahre besteht und ich mich nicht mehr getraut habe zu fragen. Ohne Video vielleicht schwer zu glauben aber ich hoffe, dass jemand mir schreibt, woran das liegen kann! - Viel zu viele schlechte Erfahrungen... entweder wird man beleidigt, auch von Moderatoren, wenn man höflich ein Problem schildert oder gelegentlich auch schon ohne Grund für immer gebannt, wenn ein Mod auf eine höfliche Problemschilderung schrieb: Du A... mach das so und so, anders geht das nicht.. und ich dann das Beweisvideo im nächsten Beitrag einfach anhängte, das bewies, dass es so und so, wie der Mod es "vorschlug", nicht funktioniert.

Meine Eltern haben ein 7 Meter breites Hoftor, welches links und rechts je eine Laterne ziert. Die rechte Glühbirne, 40 Watt, leutet weitaus heller als die rechte, auch 40 Watt. Die Kontakte haben wir überprüft. Alles scheint okay. Strom wurde in den Fassungen gemessen. In der linken Laterne liegen 232 Volt an, in der rechten 230 Volt. Meines Erachtens auch völlig in Ordnung. Nun schraubten wir die schwächere Birne auf der rechten Seite aus und schraubten eine neue hinein. Ergebnis: Keine Änderung durch die fabrikneue. Die linke Birne strahlt. Nun tauschten wir die linke, strahlende Birne mit der schwachen rechten. Ergebnis: Die schwache rechte Birne strahlt auf der linken Seite und die eben noch so strahlende linke leuchtet auf der rechten Seite schwach.

Woran könnte es noch liegen? Ich habe Birnen ausgeschlossen, Stromzufuhr ausgeschlossen, Anschlüsse ausgeschlossen.

Re: Außenlaternen leuchten unterschiedlich, suche Hilfe

Von derguteweka am 18.10.2014 11:16

Moin,

wuermchen hat folgendes geschrieben:
Strom wurde in den Fassungen gemessen. In der linken Laterne liegen 232 Volt an, in der rechten 230 Volt. Meines Erachtens auch völlig in Ordnung.


Hast du die Spannungen gemessen, wenn die Lampen eingeschraubt waren und geleuchtet haben? Wenn nicht, dann mach das mal - aber entsprechend Obacht geben...
Messungen der Spannung ohne angeschlossene Lampen sind ziemlich aussagefrei.

Gruss
WK

Von wuermchen am 18.10.2014 12:31

Nee, habe ich noch nicht. Komme da so schlecht ran, wenn die Birnen in den Fassungen sind. :3 Aber ahh.. ich könnte ja die Abzweigdose aufmachen und dort mal messen.

Hätte ich jetzt nicht vermutet. Theorethisch ist die Leistung doch unbegrenzt. Ob ich nun nen Wasserkocher mit 3.000 Watt oder ne Birne mit nur 40 Watt anschließe, dürfte sich doch nicht in der Leistung des Gerätes bemerkbar machen. *kopfkratz*

Von derguteweka am 18.10.2014 13:00

Moin,

wuermchen hat folgendes geschrieben:
Hätte ich jetzt nicht vermutet. Theorethisch ist die Leistung doch unbegrenzt. Ob ich nun nen Wasserkocher mit 3.000 Watt oder ne Birne mit nur 40 Watt anschließe, dürfte sich doch nicht in der Leistung des Gerätes bemerkbar machen. *kopfkratz*


Doch. Du hast mit hoher Sicherheit einen ganz schoen hohen Spannungsabfall irgendwo zwischen links und rechts vom Tor. Den solltest du finden, denn der macht nicht nur die Lampe dunkler, sondern wird sicherlich auch warm, wenn nicht sogar heiss, wenn nicht sogar so heiss, dass irgendwas anfangen kann zu kokeln...Und sowas wird weder durch Leitungsschutzschalter(=Sicherungen) oder FI-Schalter "bemerkt".

Gruss
WK

Anzeige: