Anzeige:

Testprogramm für Ethernet?

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Testprogramm für Ethernet?

Von Alv am 18.01.2015 17:36

Hi

Gib es ein betriebssystem-unabhängiges Testprogmm, das mir sagt, ob mein Ethernet-Anschluß funktioniert?
Also von USB-Stick booten und es sagt mir ok oder nicht.

Ich bekomme unter Win7 den Anschluß einfach nicht zum laufen:
Die Leds der Ethernet-Buchse bleiben dunkel, ebenso die Leds am Switch. Das Netzwerkkabel läuft an einem anderen Gerät einwandfrei.

Der Geräte-Manager sagt, das Gerät kann nicht gestartet werden. Deinstalliere ich den Treiber, installiert Win7 den beim nächsten Booten wieder, dabei kommt hin und wieder die Meldung, der Treiber kann nicht richtig installiert werden.

Ich habe schon verschiedene Treiber probiert, immer mit dem gleichen negativen Ergebnis.


Das Netzwerk-IC ist ein Realtek RTL8111E.

Von wolfi_bayern am 18.01.2015 20:29

Knoppix. Is ein live linux

Von Alv am 20.01.2015 05:51

wolfi_bayern hat folgendes geschrieben:
Knoppix. Is ein live linux

Mal eine blöde Frage:
Wo/wie kann ich Knoppix downloaden?
Von der Knoppix-Seite komme ich auf die Mirror-Seite und von da auf die Startseiten diverser Unis.
Nirgends ein direkter Link zum Download... Sad

Von derguteweka am 20.01.2015 20:56

Moin,

Alv hat folgendes geschrieben:
Mal eine blöde Frage:
Wo/wie kann ich Knoppix downloaden?
Von der Knoppix-Seite komme ich auf die Mirror-Seite und von da auf die Startseiten diverser Unis.
Nirgends ein direkter Link zum Download... Sad


Naja, logischerweise - was meinste denn, was das fuer einen Traffic macht, wenn jeder "mal so schnell zum antesten" ganze CD- und DVD-ISOs saugt. Das will keiner auf seiner Website haben. Daher die Mirrors. Das verteilt den Traffic.
Hier ein direkter Link zum Download:
ftp://sunsite.informatik.rwth-aachen.de/pub/Linux/knoppix/knoppix-cd/KNOPPIX_V7.2.0CD-2013-06-16-DE.iso

In meinem PC werkelt auch so ein Ding:
Code:
lspci
...
04:00.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8111/8168B PCI Express Gigabit Ethernet controller (rev 03)
...

Code:
mii-tool -v
eth0: negotiated 100baseTx-FD flow-control, link ok
  product info: vendor 00:07:32, model 17 rev 2
  basic mode:   autonegotiation enabled
  basic status: autonegotiation complete, link ok
  capabilities: 100baseTx-FD 100baseTx-HD 10baseT-FD 10baseT-HD
  advertising:  100baseTx-FD 100baseTx-HD 10baseT-FD 10baseT-HD flow-control
  link partner: 100baseTx-FD 100baseTx-HD 10baseT-FD 10baseT-HD flow-control


Gruss
WK

Re: Testprogramm für Ethernet?

Von Alv am 21.01.2015 21:40

So, weiter gehts...

Nachdem ich im Bios mit den Netzwerk-Boot-Einstellungen rumgespielt habe,
meldeten sich plötzlich die Netzwerk-Leds an der Ethernet-Buchse und am Switch.

Hardwaremäßig scheint der Anschluß also ok zu sein.

Sobald aber Win7 hochfährt, wird wieder alles abgeschaltet und erst wieder bei einem Neustart aktiviert.

Es ist weiterhin nicht möglich, den Treiber zu installieren bzw. das Gerät zu starten.


Unter Knoppix (von dem ich keine Ahnung habe) sind die Leds des Switch dauernd aktiv, unter Einstellungen/Netzwerk wird in drahtgebundenes Netzwerk gefunden, unter Netzwerk wird ein Windows-Netzwerk gefunden, das ich aber nicht öffnen kann, weil es "nicht eingehängt" ist, ins Internet komme ich nicht, weil ich nicht verbunden bin...

Die WLan-Karte wird scheinbar garnicht gefunden.

Von Alv am 22.01.2015 19:01

derguteweka hat folgendes geschrieben:

Code:
lspci
...
04:00.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8111/8168B PCI Express Gigabit Ethernet controller (rev 03)


Bei mir auch, nur (rev 06)
Zitat:

Code:
mii-tool -v


ergibt "Operation not permitted"

Wie richte ich eine Netzwerkverbindung ein?
Die Beispiele im Internet stimmen mit meiner Knoppix-Version überhaupt nicht überein...

Von derguteweka am 22.01.2015 21:47

Alv hat folgendes geschrieben:
ergibt "Operation not permitted"

Dann musste das als "root" machen; aber nachdem da schon irgendwelche LEDs blinkern, sollte das eh' passen.

Alv hat folgendes geschrieben:
Wie richte ich eine Netzwerkverbindung ein?
Die Beispiele im Internet stimmen mit meiner Knoppix-Version überhaupt nicht überein...

Keine Ahnung, ich hab' schon lang nichts mehr mit Knoppix gemacht. Bei den "ueblichen Netzen" zuhause (= DSL Router mit eingebautem Switch und DHCP-Server + 1..N PCs) sollte Knoppix das selber machen. Wahrscheinlich wirds irgendeinen graphischen Schlonz geben, damit Profimausschubser was zum Klicken haben, musste dich mal durchwurschteln). Ich mach' das eher in der Kommandozeile, das ist aber schwerer, allgemeingueltig fuer alle Eventualitaeten zu beschreiben. Was kommt denn bei einem
Code:
ip addr show
oder
Code:
ifconfig -a

Was willst du ueber das Netzwerk machen, Internet oder auf andere Rechner oder NAS zugreifen? Wie sieht dein restliches Netzwerk aus? Fragen ueber Fragen...

Gruss
WK

Von Alv am 23.01.2015 18:40

derguteweka hat folgendes geschrieben:
Was kommt denn bei einem
Code:
ip addr show
oder
Code:
ifconfig -a

Es wird lo, eth0 und wlan0 gefunden.
Brauchst du genauere Angaben? Wäre viel abzutippen...

Zitat:

Was willst du ueber das Netzwerk machen, Internet oder auf andere Rechner oder NAS zugreifen?

Unter Knoppix würde es mir erstmal reichen ins Internet zu kommen, um festzustellen, ob das Ethernet funktioniert.

Über WLan funktioniert das einwandfrei, aber mit deaktiviertem WLan komme ich nicht ins Internet (Server nicht gefunden).
Muß ich irgendwo auf Ethernet umschalten, oder geschieht das automatisch?
Zitat:

Wie sieht dein restliches Netzwerk aus?

Internet über Router, daran hängen über GigE 2 NAS und ein Switch.
Am Switch hängen z.Zt. 2 Notebooks und der Mini-PC mit Knoppix.
Über WLan hängt noch ein PC, Drucker und Mediaplayer dran.

Von derguteweka am 23.01.2015 20:02

Alv hat folgendes geschrieben:
Es wird lo, eth0 und wlan0 gefunden.
Brauchst du genauere Angaben? Wäre viel abzutippen...

OK, klingt ja schonmal gut. eth0 ist dein Netzwerkanschluss.
Da kannste gucken, ob dem eine IP-Adresse zugewiesen wurde, wenn ja, welche. Bei mir sieht das z.b. so aus:
Code:
eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:E0:4C:01:3c:2f
          inet addr:192.168.2.111  Bcast:192.168.2.255  Mask:255.255.255.0
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:76509736 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:59919334 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000
          RX bytes:2421478881 (2309.3 Mb)  TX bytes:3863056699 (3684.0 Mb)
          Interrupt:19


Also guck' mal, ob/was du fuer eine Adresse bei inet addr stehen hast.
Wenn du die IP-Adresse deines Routers weisst, kannst du den auch mal anpingen und gucken, ob er antwortet.
Falls das beides klappt, ist deine HW auf jeden Fall OK. Dann wird die Routingtabelle interessant; die gibts mit dem Kommando "route". Wichtig ist da eine Zeile mit "default" am Anfang.
Weiterhin wichtig fuers www ist die Datei /etc/resolv.conf
mit
Code:
cat /etc/resolv.conf
kannst du die anschauen, ohne was kaputt zu machen. Sie sollte so kurz sein, dass sie in ein Konsolenfenster passt.
Da sollte eine Zeile mit "nameserver 192.168.100.1" oder was auch immer die IP-Adresse deines DSL Modems ist, drinnenstehen.

Gruss
WK

Von Alv am 23.01.2015 21:13

derguteweka hat folgendes geschrieben:

Also guck' mal, ob/was du fuer eine Adresse bei inet addr stehen hast.

Bei mir steht
Link encap:Erhrnet Hardware Adress ed:0b:00:00:e0:00
BROADCAST mULTICAST MTU:1500 Metrik:1
RX (alles 0)
TX (alles 0)
Kollisionen:0 Sendewarteschalangenlänge:1000
RX und TX bytes 0

Das Gleiche steht bei WLan0, das nicht mit meinem WLan verbunden ist.
Zitat:

Wenn du die IP-Adresse deines Routers weisst, kannst du den auch mal anpingen und gucken, ob er antwortet.

ping an irgendeins meiner Netzwerkgeräte wird immer mit "Network is unreachable" beantwortet
Zitat:

Dann wird die Routingtabelle interessant; die gibts mit dem Kommando "route". Wichtig ist da eine Zeile mit "default" am Anfang.

Ergibt keine Ergebnisse
Zitat:

Weiterhin wichtig fuers www ist die Datei /etc/resolv.conf
Da sollte eine Zeile mit "nameserver 192.168.100.1"

Das ergibt 127.0.0.1
Mit dieser IP kann ich gar nichts anfangen...

Anzeige: