Anzeige:

LED-Sunflower - brauche Hilfe beim Schaltung enträtseln!

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

LED-Sunflower - brauche Hilfe beim Schaltung enträtseln!

Von BugsBunny am 09.02.2015 01:48

Hallo zusammen,

ich würde gerne für ein Technikprojekt mit einer Schulklasse die als LED Sunflower bezeichnete Schaltung nachbauen – siehe Fotos.
Leider finde ich im Netz nirgends einen passenden Schaltplan.
Ich hab mal zwei verschiedene LED-Sunflowers erstanden und zerlegt. Beide Schaltungen sind mit dem SMD-IC MP5020GF aufgebaut, welches die LEDs ansteuert.
Bei einer Schaltung, welche die tolleren Lichteffekte bietet, werden mit drei dieser ICs jeweils pro IC 16 LEDs angesteuert also zusammen 48 LEDs.
Die andere Schaltung kommt mit einem der besagten ICs aus, welches auch insgesamt 48 LEDs ansteuert – siehe Bild.
Leider kann ich einerseits dieses IC nirgends finden, auch kein Datenblatt – wie kann das sein?
Ein weiteres Problem ist – das IC MP5020GF wird in der Schaltung mit dem einen dieser ICs von einem unbekanntem 14poligen IC angesteuert, das IC hat leider keinen Aufdruck und wird auf der Platine mit U2 bezeichnet.
Bei der Schaltung mit den 3 ICs MP5020GF werden diese von einem 8poligen unbekanntem IC angesteuert, auf der Platine als U1 bezeichnet, welches komischerweise auch keinen Aufdruck hat.
Beide Schaltungen besitzen auch ein Mikrofon zur Musikansteuerung.
Wie kann ich rauskriegen wie die Schaltungen funktioniert und was das für ominöse ICs sind?
Ich würde die Schaltung auch am liebsten mit „normalen“ Bauteilen, also nicht mit SMDs aufbauen, da die Bauteile in dem Projekt ja von Schülern ohne große Löterfahrung gelötet werden sollen.

Ich hoffe, mir kann jemand helfen.

Beste Grüße

Frank

Von TheBug am 13.02.2015 13:24

Der MP5020GF ist vermutlich ein fernöstlicher Spezialchip für solche LED-Anwendungen. Da er im Netz nicht einfach zu finden ist wird der Hersteller wohl nur Projektgeschäft machen und keine kleinen Mengen verkaufen.

Gesteuert wird das Ganze dann von einem Microcontroller. Dessen Software bräuchte man dann auch, bzw. müsste die selber schreiben.

Ich würde vorschlagen eine andere Basis zu suchen um so was zu bauen.

Anzeige: