Anzeige:

NTC 15D-11 Schnellladegerät für Akkuschrauber von Bosch

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

NTC 15D-11 Schnellladegerät für Akkuschrauber von Bosch

Von Dirk1968 am 20.02.2015 11:49

Hallo erstmal,

bin hier neu angemeldet. Daher erst mal was zu mir und zu meinen Eindrücken hier und dann zu meinem Problem.
Mein Alter und meine Herkunft könnt Ihr aus meinen Angaben erkennen.
Ich habe Ende der 80er Jahre, Anfang der 90er Jahre Elektroniker gelernt, mehr schlecht als recht, dann jedoch nie mehr in diesem Beruf gearbeitet.
Ich kann mit einem Lötkolben umgehen, kenne glaube ich auch noch die meisten elektronischen Bauteile aus dieser Zeit, bei dem Verständniß des Zusammenspiels dieser Bauteile, sind jedoch meine Grenzen erreicht.

Ok, die Startseite hier hat mir gefallen, fand ich sehr einlandend, weshalb ich mich dann auch hier mal angemeldet habe. Würde mich über eure Hilfe freuen, diese Hilfe hatte ich leider während meiner Berufsausbildung nicht, wenn ich da was gefragt habe, bekam ich als Antwort ein Lächeln, weil mein Meister wußte, was er für eine Stellung hatte. Er war damals nicht zu ersetzen und wollte, daß das auch so bleibt. Diese Forum hat eben damals gefehlt, aber zu dieser Zeit gab es ja noch kein Internet...

Zu meinem Problem:
Ich habe einen Bosch Akkuschrauber mit einem Schnellladegerät AL 1450.
Das Problem ist, daß das Ladegerät nicht mehr läd. Also aufgeschraubt und folgendes gesehen: Das Netzkabel geht auf die Platine. Eine Leitung von dem Netzkabel geht dann zu einer Feinsicherung (1,25A T).
Nach der Feinsicherung kommt ein NTC (15D-11) und danach eine kleine Spule, denke mal ein Trafo. Nach dem Trafo kommen 4 Dioden (denke mal Gleichrichterdioden) und danach ein großer Elko 100 uF.
Die andere Leitung des Netzkabels geht auch zu dem kleinen Trafo.
Habe das ganze bestimmt vereinfacht und nicht vollständig dargestellt!
Gleich bemerkt habe ich, daß die Feinsicherung durch ist.
Also ausgewechselt und ausprobiert, aber die Feinsicherung ist dofort wieder durchgebrannt. Dann habe ich gesehen, daß der NTC (15D-11)
auf beiden Seiten Abplatzungen hat. Denke also mal, daß er defekt ist.
Den auszutauschen ist für mich kein Problem, wenn ich wüßte, wo ich so einen Ersatz herbekomme.

Daher meine Fragen:
Hat jemand einen Tip für mich, wo ich genau so einen NTC her bekommen kann? Oder eine gleichwertige Alternative? Und vielleicht kann mir ja auch jemand mal versuchen in einfachen Worten zu erklären, wofür ein Heißleiter (NTC) hier überhaupt gebraucht wird?
Sagt die Bezeichung auf dem NTC (15D-11) irgend was über den Widerstand aus?

Ich bedanke mich im voraus für eure Hilfe!

Von krautteich am 20.02.2015 19:07

Da musste ich mich auch erstmal schlau machen.
Die erste Angabe ist der Widerstand bei 25°C, die zweite
der Durchmesser in mm.
Alternativ könnte sowas gehen, vielleicht gibt er ja auch nur
einen ab:
http://www.e*bay.de/itm/5x-NTC-Heissleiter-Thermistor-15R-3-2W-55-170-C-Epcos-B57234S150M-/231168723921?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item35d2bacbd1
Ich könnte dir ein Bosch-Lader AL60DV 1411 (7,2-14,4V) anbieten.
Der sieht noch aus wie neu und ist natürlich auch funktionstüchtig,
allerdings nur Normalladung.
Ich brauche ihn nicht mehr, da ich den Schrauber auf LiPo umgestellt habe.

Von derguteweka am 20.02.2015 21:52

Moin,

Ist sehr unwahrscheinlich, dass der Heissleiter defekt ist. Beim Trafo (oder Gleichrichter oder Elko) ist es viel wahrscheinlicher, dass der was hat...

Gruss
WK

Von Dirk1968 am 21.02.2015 00:40

Danke erstmal für die Antworten.
Trafo hatte ich auch schon gedacht und mal rausgelötet und durchgemessen.
Der hatte aber keinen Kurzschluß von der einen zur anderen Wicklung.
Ok, NTC und Elko sind kein Problem zu tauschen.
Werde ich mal versuchen und dann mal ne Rückmeldung geben.

Von Alv am 21.02.2015 06:21

derguteweka hat folgendes geschrieben:
Moin,

Ist sehr unwahrscheinlich, dass der Heissleiter defekt ist.

So unwahrscheinlich ist es nicht, daß ein NTC kurzschließt.
Bei den Röhrenfernsehern und -monitoren gingen die Entmagnetisierungs-NTCs regelmäßig kaputt.

Von derguteweka am 21.02.2015 11:52

Moin,

Dirk1968 hat folgendes geschrieben:
Der hatte aber keinen Kurzschluß von der einen zur anderen Wicklung.

Wenn sowas mal passiert, dann ist schon wirklich was ganz komisch gelaufen. Was aber leicht passieren kann, ist ein Windungsschluss innerhalb einer Wicklung. Ich vermute, dass das bei dir der Fall sein koennte.
Um das zu testen kannst du statt der (immer rausfliegenden) Sicherung eine konventionelle 230V Gluehbirne mit 40...75W anschliessen. Dann einen der beiden Sekundaeranschluesse des Trafos vom Rest der Schaltung isolieren (Zinn absaugen, Papierroellchen um den Pin oder so aehnlich).
Wenn dann die Lampe leuchtet, ist der Trafo hinueber.

Dirk1968 hat folgendes geschrieben:
Ok, NTC und Elko sind kein Problem zu tauschen.
Werde ich mal versuchen und dann mal ne Rückmeldung geben.


Alv hat folgendes geschrieben:
So unwahrscheinlich ist es nicht, daß ein NTC kurzschließt.
Bei den Röhrenfernsehern und -monitoren gingen die Entmagnetisierungs-NTCs regelmäßig kaputt.

Ja, aber das hat normalerweise kein Schwein gemerkt. Nur wenn der Monitor bewegt wurde (Umzug), ist es aufgefallen, dass die Lochmaske nicht mehr entmagentisiert wurde. Wenn hier der NTC hochohmig geworden waere, haetts kaum die Sicherung getoetet, sondern die Akkus waeren einfach nicht mehr geladen worden.

Gruss
WK

Von Alv am 24.02.2015 18:21

derguteweka hat folgendes geschrieben:

Alv hat folgendes geschrieben:
So unwahrscheinlich ist es nicht, daß ein NTC kurzschließt.
Bei den Röhrenfernsehern und -monitoren gingen die Entmagnetisierungs-NTCs regelmäßig kaputt.

Ja, aber das hat normalerweise kein Schwein gemerkt.

Das hat man effektvoll gemerkt!
Z.B. den Fernseher monatelang auf Standby, dann einmal richtig ausgeschaltet und beim Einschalten betätigte sich die Sicherung als Blitzlampe, weil der Entmagnetisierungs-NTC parallel zur Netzspannung kurzschloß!
Diese Entmagnetisierungs-NTCs bestanden aus einem NTC parallel zur Netzspannung und einem in Reihe mit der Entmagnetisieringsspule...

Anzeige: